Mit Instagram-Recruiting auf der Überholspur

10 Jahre Instagram! Die Online Plattform verteidigt 2020 mit über einer Milliarde monatlich aktiven Nutzern ihren Platz als erfolgreichste Kommunikationsplattform. Klassische Stellenanzeigen sind Bana(l)ne, mit Instagram erreichst Du von nun an talentierte junge Leute. Befolge die aufgelisteten Schritte und lass Dein Unternehmen zum Social Media Star werden.

Ilayda Akar
Ilayda Akar
Ilayda ist duale Studentin an der IUBH Frankfurt im Studiengang Marketingmanagement (Bachelor of Arts). Als Teil der Generation Z kann Sie einmaligen Einblick in die Zukunft des Arbeitsmarkts und die Denkweise der Nachwuchs-Talente bieten.

Was ist Instagram-Recruiting?

Social Recruiting mit Instagram beinhaltet kreative Maßnahmen im Personalmarketing. Grundlegend handelt es sich um die digitale Bewerbersuche über das soziale Netzwerk. Durch die direkte Zielgruppenansprache potentieller Bewerber, entsteht eine besondere Verbindung zwischen Unternehmen und Nutzer. Ziel des Unternehmens ist es, das Interesse potentieller Kandidaten auf das Arbeitsplatzangebot zu wecken. Instagram-Recruiting bietet sich für jede Stelle an. Insbesondere Berufe, die schwierig zu besetzen sind. Lange Vakanzzeiten können verhindert werden, sodass die gewünschte Stellenbesetzung zügig erfolgt. Dabei kann durch einen neuen Kanal auch ein neues Bewerberfeld angesprochen werden.

Die Plattform ist ein Magnet für dynamische, junge Leute – aber warum?

Der Social-Media-Kanal dient mittlerweile nicht nur als Zeitvertreib, sondern insbesondere als Selbstverwirklichung, Informationsaustausch und Sozialisierung. Instagram und unsere Realität stellen zwei Parallelwelten dar. In einer Welt voller individuellen Sorgen und Probleme suchen die Menschen für einen Augenblick Flucht vor der Realität. Das Netzwerk fungiert als Zufluchtsort, wo man (wenn auch nur für kurze Zeit) in eine „Perfekte Welt“ eintaucht und sich fallen lässt. Besonders junge Leute sehnen sich nach dem Lifestyle und der Glamour-Welt in den Konten der sogenannten „Influencer“ und Social Media Stars. Deshalb verbringen Sie große Teile ihrer Freizeit auf diesem Medium.  Aus diesem Grund ist es ratsam, das Recruiting über dieses Medium auszubauen. 

Welche Vorteile hat Instagram-Recruiting?

Das kennen wir alle: Man sitzt gemütlich auf dem Sofa oder befindet sich grade in der Bahn. So gut wie jeder greift da schnell mal an das Smartphone. Wenn potentielle Kandidaten dann auf eine Jobanzeige stoßen, passt diese zum restlichen Content auf dem sozialen Netzwerk. Ohne darüber nachzudenken befindet er sich schließlich auf der Anzeige. Klassische Jobbörsen sind heutzutage überfüllt mit Stellenanzeigen – das bedeutet Konkurrenz und Unübersichtlichkeit. Deshalb sind dort die Chancen, die Aufmerksamkeit der Arbeitssuchenden auf Dein Unternehmen zu lenken, sehr gering. Soziale Netzwerke bieten die Möglichkeit, aus dem Schatten der Wettbewerber herauszutreten und die eigene Attraktivität als Arbeitgeber hervorzuheben.

Ein weiterer Aspekt ist, dass sich auf klassischen Jobbörsen nur AKTIV arbeitssuchende Personen befinden. Instagram Recruiting ermöglicht jedoch die Chance, Personen, die eigentlich nicht auf der Suche nach einem (neuen) Arbeitsplatz waren, auf Dein Unternehmen als potenziellen Arbeitgeber aufmerksam zu machen.

Des Weiteren bringen Multiplikatoreffekte enorme Vorteile mit sich. Durch soziale Medien können Job Postings viral verbreitet werden – und das ohne viel Aufwand und Kosten. Gründe hierfür sind Likes, Kommentare und geteilte Beiträge, die die Reichweite Deiner Stellenausschreibungen wachsen lassen.

Auch das Performance Marketing ist durch Social Media einfach umsetzbar. Im Gegensatz zu klassischen Anzeigenformaten kannst Du den Erfolg auf Social Media ganz leicht tracken. Anhand der Likes, Kommentare und geteilten Beiträge kannst du den Erfolg deiner Stellenausschreibung direkt mitverfolgen. 

Zu guter Letzt: Active Sourcing. Anhand der Daten, die Nutzer auf Social Media von sich preisgeben, kannst Du Deinen passenden Kandidaten finden. Dadurch kannst Du Deine Zielgruppe und eine dauerhafte Beziehung zu den Bewerbern aufbauen. Ziel ist es, die Bewerber so lange durch den persönlichen Kontakt zu binden, bis sie rekrutiert werden können. Die Bindung verhindert dabei das Abwandern der Talente während der Rekrutierungsphase zu Wettbewerbern.

Kurz und knapp: das Recruiting via Instagram stellt das Tor zum Nachwuchs dar.

How to: Wie kommuniziere ich auf dem sozialen Netzwerk?

Influencer, Content und Kreativität – die drei magischen Wörter in der virtuellen Welt.Um Dein Employer Branding zielgerichtet anzupassen, solltest Du dich auf folgende Punkte fokussieren:

1. Idole im Netz – Influencer und ihre Macht

nstagram dient seinen Nutzern als Inspirationsquelle in den unterschiedlichsten Themen, egal ob Fashion, Beauty, Lifestyle, Politik etc. Durch „Influencer“ werden diese Themen an die Nutzer weitergegeben. Sie sind sozusagen Vorbilder, die durch ihre Lebensweise, ihre Attraktivität oder durch ihre Talente Tausende oder auch Millionen von Nutzern inspirieren und amüsieren. Aus diesem Grund kooperieren viele Unternehmen und Marken mit Influencern. Ein Influencer macht beispielsweise in seiner Story auf Dein Unternehmen aufmerksam. Er berichtet von den Vorteilen der Arbeit in Deinem Unternehmen und fordert die Zuschauer auf, sich bei Dir zu bewerben. Potentielle Bewerber können damit leichter angesprochen werden.

2. Langfristig die Nutzer überzeugen – das funktioniert nur mit hochwertigem Content

Um junge Menschen von Deinem Unternehmen zu überzeugen, solltest Du ein Konzept haben und Deine Seite kontinuierlich auf dem Laufenden halten.

Im folgenden Kästchen haben wir einige Strategien zusammengestellt, mit denen Du Dein Unternehmen am besten auf Instagram vermarkten kannst.  

  • Stories: Zeige kurze Sequenzen des Alltags in Deinem Unternehmen, lasse deine Mitarbeiter Highlights vorstellen oder rufe die Zuschauer auf, sich zu bewerben. Instagram Stories werden nach 24 Stunden gelöscht und ermöglichen eine intensivere Bindung zwischen Zuschauer und Unternehmen. Den Zuschauern wird Authentizität übermittelt, indem Du ohne jegliche Bearbeitung und spontan mit Ihnen kommunizierst.
  • Beiträge: Poste Bilder aus Deinem Unternehmen und zeige das Arbeitsklima. Gegebenenfalls können auch Grafiken, Diagramme, Sprüche uvm. veröffentlicht werden.    
  • Live-Videos: Trete mit Deinen Followern aktiv in Kontakt und starte eine Live- Übertragung auf Instagram. Hier können die Follower Fragen stellen (z. B. zum Bewerbungsprozess), die Du Direkt beantworten kannst.   
  •  Hashtags: Nutze Recruiting- Hashtags, um zu signalisieren, dass Du auf der Suche nach potentiellen Bewerbern bist und offene Stellen in Deinem Unternehmen anbietest. Dadurch erhöhst Du die Chance, dass aktiv Arbeitssuchende auf Deine Instagram- Seite aufmerksam werden. Populäre Hashtags sind zum Beispiel #recruitment #jobs #hiring #jobsearch #work #career und #careers.   
  • Interaktionen mit anderen Konten: Kommentiere bei anderen Konten, kooperiere mit Influencern, die Werbung für Dein Unternehmen machen sollen, und folge Recruiting-Konten. So werden Personen, die sich auf anderen Konten befinden, auf Dich aufmerksam, indem sie beispielsweise die Kommentare unter den Posts lesen. Dadurch generierst Du Likes und Follower, die die Reichweite Deines Accounts positiv beeinflussen.

3. Lass Deiner Kreativität freien Lauf!

“If it doesn’t sell, it isn’t creative” (David MacKenzie Ogilvy)

Um auf Instagram gut anzukommen, braucht es mehr als typische 0-8-15-Postings. Setze Dein Unternehmen in Szene und vermarkte es mit Kreativität. Mache Dein Konto zum Hotspot von Abwechslung, Faszination und Abenteuer. Obligatorisch für den Erfolg auf Instagram sind hochwertige Fotos, die Deine Message fast künstlerisch visualisieren. Entwickle ein Konzept, dass sich bei all Deinen Posts wiederfinden lässt. So kannst Du beispielsweise ein Farbkonzept gestalten, welches als Erkennungsmerkmal Deines Unternehmens fungiert.

Sie machen es vor:
Tolle Beispiele zur Inspiration

@daimlercareer

  • Karriere-Möglichkeiten werden gezeigt
  • Mitarbeiterprofile zur Identifikation
  • Viele Hashtags
  • Monatliche Frage an den Leser

@bundespolizeikarriere

  • Instagram-Seite ist wie ein Actionfilm aufgebaut (Videos mit spannender Musik, Einblicke in das Berufsleben)
  • Viele gespeicherte Highlights zu unterschiedlichen Themen
  • Folgen vielen berühmten Konten (wie beispielsweise der offiziellen RTL-Seite) und Azubi Konten

@droetkerkarriere

  •  Sympathische Einblicke ins Unternehmen und Vielseitigkeit 
  •  Herzlich und humorvoll

@dbkarriere

  • Witzige Quizfragen an den Leser
  • Vorstellung der verschiedenen Berufe
  • Kurze Erklärvideos
  • sehr aktiv in den Storys

@rewekarriere

  • Persönliche Einblicke in den Arbeitsalltag der Mitarbeiter und Azubis
  • Lustige Memes

@edekaausbildung

  • Gewinnspiele
  • Humorvoller Content
  • Azubi Interviews und Erfahrungsberichte

@vodafone_karriere

  • Konzept: rot – weiß
  • Erfolge und Erlebnisse werden gepostet
  • „Azubispecial“: Azubis berichten in kurzen Videos über ihre Aufgaben und über die Vorteile bei Vodafone

@eygsacareers

  • Einheitliches Bildkonzept
  • Zitate der Arbeiter werden gepostet
  • Tipps zum Bewerben 
  • Vorstellung des Unternehmens

Das sind also die Werkzeuge, um mit dem Instagram- Recruiting richtig durchzustarten. Nun ist es Zeit zu handeln. Erweitere Deinen Horizont und revolutioniere Dein Recruiting!

So kommunizierst Du mit Bewerbern auf sozialen Netzwerken

×

Übersicht

Wir freuen uns auf Deinen Anruf! Erreichbar sind wir von Montag bis Freitag, 8.30 bis 17.00 Uhr unter:

Oder melde Dich direkt bei uns:
mail@hr-monkeys.de