Blue Collar
Rekrutierung bei hohem Personalbedarf

  • Hohe Mitarbeiterfluktuation ausgleichen
  • vorhandenes Budgets optimal nutzen
  • offene Vakanzen schnell besetzen

Viele Stellen – viele Bewerbungen?

Die Mitarbeiterfluktuation gerade in Bereichen wie Produktion, Sicherheit oder Lebensmitteleinzelhandel ist relativ hoch. Gleichzeitig gibt es einen hohen Bedarf an Mitarbeitern. Viele Recruiter stehen deshalb vor der Herausforderung, dass sie in kurzer Zeit zahlreiche Vakanzen neu besetzen müssen. Ganz ähnlich geht es Zeitarbeitsfirmen, die möglichst schnell für ihre Kunden Stellen besetzen müssen. Zusätzlich herrscht ein enormer Kostendruck. Gerade deshalb kommt es darauf an, das Budget so zielgerichtet wie möglich einzusetzen und die einzelnen Stellenausschreibungen so intensiv wie möglich zu analysieren.

Online-Stellenbörsen wie StepStone oder Monster bieten diesbezüglich nur eingeschränkte Möglichkeiten. Diese Jobbörsen arbeiten mit festen Laufzeiten und starren Abrechnungsmodellen. Erst nach der Laufzeit kann genau gesagt werden wie oft die Anzeige auf dem jeweiligen Jobportal angesehen wurde. Der Erfolg der Anzeige ist nicht in Echtzeit messbar. Ein Eingriff (und ggf. eine Nachbesserung) zur besseren Performance der Stellenanzeige ist so nicht möglich.

Problemanalyse bei Blue Collar Stellen

  • Viele Stellen müssen schnell besetzt werden.
  • Feste Laufzeiten und starre Abrechnungsmodelle
  • Einschränkungen im Betrieb auf Grund hoher Mitarbeiterfluktuation

Unsere Empfehlung für die Zielgruppe Blue Collar

Mit einer performancebasierten Anzeigenschaltung lassen sich offene Stellen punktgenau und zielgerichtet ausschreiben. Ziel dieser Art von Anzeigenschaltung ist, den richtigen Bewerber anzusprechen und dabei die Kosten pro Bewerbung gering zu halten. Abgerechnet wird nach dem erfolgsbasierten CPC-Prinzip (CPC = Cost per Click).

 

Wie funktioniert die performancebasierte Anzeigenschaltung mit Recruitics?

Recruitics ist ein Tool, welches Ihnen die Möglichkeit gibt, die Performance Ihrer Stellenanzeigen zu optimieren und besser verstehen. Zusätzlich analysiert Recruitics woher die besten und meisten Klicks für eine jeweilige Stelle kommen. Auf Grundlage dieser Informationen spielt Recruitics die Anzeige auf geeigneten CPC-Jobportalen (z. B. Jobrapido, Adzuna und Indeed) automatisiert und performancebasiert aus. Durch die kontinuierliche Auswertung der Daten lässt sich die Nutzung des Budgets weiter steigern.

Die gewonnenen Erkenntnisse werden in zukünftigen Ausschreibungen mitberücksichtigt und so sinken die Kosten pro Bewerbungen mit der Zeit.

 

Potenzielle Bewerber über Social-Media-Kanäle erreichen

Facebook zählt zu den beliebtesten Social-Media-Kanälen und ist auf Grund der großen Reichweite für Werbeanzeigen ideal geeignet. Zudem werden über Facebook auch passiv (latent) Suchende zielgerichtet angesprochen. Zu einer gerichteten Ansprache der Nutzer unterstützt das detaillierte Targeting. Auch im Social-Media-Bereich erfolgt die Abrechnung nach dem CPC-Verfahren.

Haben Sie weitere Fragen? Schreiben Sie uns an!

Ihr Ansprechpartner
Florian Grösch
Teamleiter Recruitics
 +49 69 40 12 92 40
 mail@hr-monkeys.de