Recruiting von Rentnern: Hurra, die Silver Ager kommen

Die Generation der Babyboomer geht ab sofort in Rente. Natürlich nicht alle auf einmal, aber nach und nach. Damit stehen wir vor einer gigantischen Berentungswelle, die eine Lücke auf dem Arbeitsmarkt nach sich zieht, die nicht so einfach zu schließen sein wird. Denn die Babyboomer, auch Silver Ager genannt, sind zahlenmäßig den nachfolgenden Generationen weit überlegen. Und nu? Moment mal! Was spricht eigentlich dagegen, die frisch gebackenen Rentner weiter zu beschäftigen? Nix! Im Gegenteil. Viele Ruheständler wollen noch gar nicht Schluss machen mit dem Arbeitsleben und sind für neue berufliche Herausforderungen offen. Wir geben Dir Tipps für das Recruiting von Rentnern. 

HR monkeys Experten
HR monkeys Experten
Wir sind immer auf der Pirsch nach den neuesten HR-Trends rund um den Globus und halten Dich auf dem neuesten Stand!

Was die Berentung der Babyboomer bedeutet

Die Babyboomergeneration ist der geburtenstärkste Jahrgang der letzten Jahrzehnte. Zu diesem gehören alle, die zwischen 1957 und 1969 das Licht der Welt erblickt haben. Jetzt und in den nächsten Jahren geht diese Personengruppe in Rente und hinterlässt auf dem Arbeitsmarkt ein Loch. Nein, das trifft es eigentlich nicht! Ein großes Loch.

In Zahlen ausgedrückt heißt das: Bis zum Jahr 2036 verabschieden sich insgesamt 12,9 Millionen Menschen in den Ruhestand. Das entspricht knapp 30 Prozent der Erwerbstätigen des Jahres 2021, wie das Statistische Bundesamt ermittelt hat. Bedeutet: Ungefähr jeder dritte Arbeitsplatz verwaist in Zukunft. 

Wie profitieren Unternehmen von der Einstellung von Silver Agern?

Aber wahrscheinlich kennst Du diese Statistiken längst und kannst das Gejammere langsam nicht mehr hören, dass wir infolge des demographischen Wandels auf einen historischen Fachkräftemangel zusteuern, weil die nachfolgenden  jüngeren Generationen die Lücke auf dem Arbeitsmarkt nicht schließen können. Dafür sind es einfach zu wenige. Deswegen hören wir nun auch auf mit diesem ganzen statistischen Gesabbel und bieten Dir eine Lösung an, mit der sich das bevorstehende Fachkräfte-Gap zumindest ein wenig abmildern lässt. Hört sich vielleicht ein wenig skurril an, aber wie wäre es, wenn Du die frisch gebackenen Rentner einfach nicht gehen lässt und für Dein Unternehmen rekrutierst? Bedenke: Viele Silver Ager, die das Rentenalter erreicht haben, sind geistig und körperlich oft noch fit genug, um weiter berufstätig zu sein. 

Recruiting von Rentnern ermöglicht Teilhabe am sozialen Leben

Viele möchten auch weiterarbeiten. Dafür gibt es verschiedene Gründe. Manchen Silver Agern geht es darum, weiter am sozialen Leben teilzuhaben. Derweil sind andere ganz froh über einen Extragroschen, den sie zu ihrer Rente hinzuverdienen. Die Inflation haut ja im Moment vor allem bei der älteren Generation mächtig rein. Und Silver Ager sind berechtigt, 17.823,75 Euro pro Jahr anrechnungsfrei zu ihrer Rente hinzuzuverdienen.

Aber egal, was Rentnerinnen und Rentner bewegt, dem Arbeitsmarkt weiterhin treu zu bleiben – für Dich als Recruiter*in kann es nur von Vorteil sein, Dein Recruiting auch auf die Silver Ager auszudehnen. Spätestens in der Hochphase der Pandemie zeigten die Babyboomer nämlich eindrucksvoll, wie viel Gas sie im Job geben, wenn man sie lässt. Seinerzeit wurden Lehrer, Ärzte und Polizisten aus dem Ruhestand geholt, um in systemkritischen Bereichen auszuhelfen. Sie verhinderten den Systemcrash! Das kann man ohne jede Übertreibung so sagen. 

Renter

Was zeichnet die Generation der Silver Ager aus?

Warum sollte das Beispiel nicht weiterhin Schule machen? Schließlich sind Renter*innen erfahrene, gut ausgebildete Fachkräfte, die mit viel Sachverstand ihren To-Dos nachgehen. Ein weiterer Vorteil: Silver Ager bringen Ruhe in Teams. Sie haben in ihrem Leben schon viel gesehen. Sie wirft nichts mehr so schnell aus der Bahn. Daher handeln sie meist ruhig und mit Bedacht. Das kann einen guten Gegenpol zu den häufig impulsiveren jüngeren Arbeitnehmer*innen darstellen, die auch mal handeln, ohne sich vorher die Konsequenzen ihres Tuns bewusst zu machen.

Wie können Unternehmen Silver Ager als Fachkräfte gtewinnen?

So, und nun kommen wir zur Frage aller Fragen: Wie erreichst Du die Zielgruppe der arbeitswilligen Rentner*innen am besten? Auf sozialen Medien wie Facebook? Hm, ne. Würden wir Dir nicht raten! Diese Generationen bewegen sich hier nicht in großer Zahl. Um Silver Ager anzusprechen, kannst Du aber ganz klassisch Stellenanzeigen auf Jobbörsen schalten. 

Denn die Babyboomer sind mit Online-Jobbörsen bestens vertraut. Immerhin wurde das erste Stellenportal von Bill Warren im Jahr 1992 unter dem Namen Online Career Center (OCC) in den USA gegründet – da waren die Babyboomer ungefähr in ihren Dreißigern und somit vollauf mit der eigenen Karriereplanung beschäftigt. Sprich: Monster, StepStone und Co. sind Namen, die Renter*innen durchaus etwas sagen. 

Wenn wir Dir noch einen Tipp geben dürfen: Schalte Deine Job Ads nicht manuell auf den einzelnen Portalen, sondern versuch’s mal mit Multiposting. Multiposting, das ist die automatisierte Mehrfachschaltung von Stellenanzeigen auf genau den Stellenbörsen, auf denen sich Deine Zielgruppe tummelt.

Vorteile des Multipostings

Das hat gleich mehrere Vorteile:

  • Es gibt weit über 1.000 Jobportale in Deutschland, die verschiedenste Ausrichtungen haben und unterschiedlichste Zielgruppen ansprechen.
  • Multiposting hilft Dir dabei, aus dieser Vielzahl an Jobbörsen genau die richtigen anzusteuern. Sprich dazu einfach mit der Personalmarketingagentur Deines Vertrauens. Dein Ansprechpartner wird Dir den richtigen Mix an Jobbörsen zusammenstellen und diese über ein spezielles Tool zeitgleich für Dich schalten.
  • Und das auch noch zu einem günstigen Preis. Denn Personalmarketing­agenturen haben mit Jobbörsen Sonderkontingente für die Stellenanzeigen­schaltung ausgehandelt. Da stecken 70 Prozent Einsparpotenzial je nach Multiposting-Paket drin.

So klappt’s garantiert ganz schnell mit den neuen Mitarbeiter*innen mit ergrauten Schläfen.

Du hast Fragen? Kein Problem! Dafür gibt’s ja uns, um Dir diese zu beantworten. Hau‘ uns jederzeit an und vereinbare einen Termin. Wir beraten Dich gerne rund um Multiposting und viele andere Themen. 

Bildquelle: pasja1000 | pixabay.com; ErikaWittlieb | pixabay.com

Weitere Beiträge, die Dir gefallen könnten:

Werde ganz einfach zum HR Trendsetter!

Sichere Dir 100 % kostenlosen, exklusiven Zugang zu Sonder-Inhalten. Keine Sorge – wir schreiben Dir nicht ständig, sondern nur, wenn es tatsächlich etwas Spannendes zu sagen gibt!
×

Table of Contents

Wir freuen uns auf Deinen Anruf! Erreichbar sind wir von Montag bis Freitag, 8.30 bis 17.00 Uhr unter:

Oder melde Dich direkt bei uns:
mail@hr-monkeys.de