Data Driven Recruiting
Messen – analysieren – optimieren

  • Unterschiedliche Ausspielungskanäle
  • Cost-per-Click (CPC)

Was ist Data Driven Recruiting?

Data Driven Recruiting beschreibt zielgerichtete und datengesteuerte Rekrutierungsprozesse. Diese Möglichkeit der Anzeigenschaltung ist ein sich wiederholender Kreislauf, der immer weiter dazu lernt. Mithilfe vorher definierter Regeln oder einer künstlichen Intelligenz wird festgelegt, wo die Bewerber am besten erreicht werden sowie welches Budget für eine erfolgreiche Besetzung der Stelle notwendig ist.

Dabei kommen viele Ausspielungskanäle zum Einsatz, unter anderem Jobsuchmaschinen, Online-Suchmaschinen oder soziale Netzwerke. Abgerechnet wird mittels des CPC-Modells (Cost-per-Click), d. h. es fallen erst Kosten an, wenn die Anzeige geklickt wird. Tracking der Stellenanzeige und Analyse der Daten stehen am Ende des Prozesses. Berücksichtigt werden unter anderem Klickrate, Anzahl der Bewerbungen und Erfolg der Kanäle. Abgerechnet wird per Leistung, auch beim CPC-Modell. Die im Laufe der performancebasierten Anzeigenschaltung gesammelten Daten fließen mit in die Regeln und die künstliche Intelligenz ein und werden bei anschließenden Ausschreibungen berücksichtigt. So wird der datengesteuerte Recruitingprozess fortlaufend optimiert.