Stellenanzeigen auf Facebook schalten

Latent  Suchende gezielt ansprechen mit Facebook Ads

  • Exakte Definition der Zielgruppe
  • 31 Mio. potenzielle Bewerber in Deutschland
  • Aktiv und latent Suchende Bewerber erreichen

Personalmarketing mit Facebook Ads

Facebook Ads sind gesponserte Werbeanzeigen auf Facebook. Diese Werbeform bietet sich bestens für Stellenanzeigen an und erschafft für die HR-Branche eine neue Möglichkeit Personal zu gewinnen. Auf der Social-Media-Plattform Facebook sind allein in Deutschland rund 31 Millionen Nutzer monatlich aktiv.

Vorteil für Personaler ist, dass sie mit einer ansprechenden Werbeanzeige sowohl aktiv als auch passiv (latent) Suchende gezielt ansprechen können. Zusätzlich verfügt Facebook über eine sehr große Reichweite, die mit dem passenden Targeting, durch unsere künstliche Intelligenz, optimal genutzt wird.

Ihre Zielgruppe mit Facebook Ads ansprechen

Grundsätzlich kann jede Stellenanzeigen mit Facebook Ads beworben werden. Durch die große Reichweite und dem detaillierten Targeting, welches eingestellt werden kann, wird die entsprechende Zielgruppe genau erreicht.

Besonders beliebt sind die Zielgruppen:

  • Pflege und Gesundheit
  • IT und Ingenieur
  • Blue Collar

Allgemeine Informationen zu  Stellenanzeigen mit Facebook Ads

  1. Allgemeine Informationen zu FacebookAds?
  2. Personalmarketing auf Facebook – Wie funktioniert das?
  3. Wie werden die Werbeanzeigen bei Facebook abgerechnet?
  4. Ihre Vorteile bei der Schaltung mit Facebook Ads
  5. Aufbau einer Facebook-Werbeanzeige
  6. Wo werden die Stellenanzeigen auf Facebook platziert?
  7. Das neue Feature: offene Jobs online stellen und sofort bewerben

 

Allgemeine Informationen zu Facebook

Im September 2017 knackte Facebook mit 31 Millionen aktiven Nutzern in Deutschland einen neuen und weiteren Meilenstein. Auf der beliebten Social-Media-Plattform sind täglich rund 23 Millionen Nutzer unterwegs. Die meisten Zugriffe kommen dabei über mobile Endgeräte. Facebook belegt in Deutschland Platz drei der wichtigsten und beliebtesten Webseiten und ist somit die größte Einzelplattform im Bereich Social Media. Auf Facebook können Ads (gesponserte Werbeanzeigen) geschaltet werden. Damit haben Sie die Chance latent (passiv) Suchende anzusprechen. Nutzen Sie das Potenzial und die Power von Facebook und schalten Sie Ihre Stellenanzeige über das soziale Netzwerk. Wir helfen Ihnen dabei Ihren neuen Mitarbeiter auf Facebook zu finden!

 

Besonderheit bei unserer Anzeigenschaltung

Die Werbeanzeigen werden bei uns automatisiert ausgespielt. Relevante Keywords für Ihre Stelle werden mithilfe des Anzeigentitels generiert. Um die Zielgruppe genau anzusprechen werden vorab Merkmale wie Alter, Standort, Geschlecht etc. definiert. Durch den Einsatz einer KI (künstlichen Intelligenz) werden mehrere Varianten der Werbeanzeigen ausgespielt. Die KI erkennt die erfolgreichste Werbeanzeige und spielt diese häufiger aus.

 

Personalmarketing auf Facebook – Wie funktioniert das?

Mit Facebook haben Sie die Möglichkeit offene Stellen mit Werbeanzeigen zu bewerben und so Ihren Wunschkandidaten direkt anzusprechen. Der Trend für 2018 zeigt, dass Social-Media-Recruiting immer wichtiger wird und fester Bestandteil sein sollte, wenn neue Talente gesucht werden. Dank entsprechender Endgeräte werden potenzielle Kandidaten jeder Zeit erreicht.

Sie möchte eine bestimmte Zielgruppe mit Ihrer Anzeige erreichen? Mit dem entsprechenden Targeting ist das kein Problem! Definieren Sie Ihre Zielgruppe anhand verschiedener Merkmale wie

  • Standort (Region, Stadt, PLZ-Gebiete oder Land)
  • Alter und Geschlecht
  • Interessen (u. a. Hobbys und persönliche Interessen)

Durch die genaue Definition Ihrer Zielgruppe erhöht sich die Reichweite sowie die Chance den passenden Kandidaten auf der Social-Media-Plattform zu finden. Durch die unzähligen Daten, die Facebook im Laufe der Zeit gesammelt hat, kann die Werbeanzeige an den vorab definierten Personenkreis gezielt ausgespielt werden. Die Streuverluste sind durch die gerichtete Ansprache gering. Ihre Stellenanzeige liegt im besten Fall auf Ihrer Karriereseite, die Ihr Aushängeschild als Arbeitgeber ist.

 

Wie werden die Werbeanzeigen bei Facebook abgerechnet?

Facebook rechnet die Schaltung der Werbeanzeigen nach dem CPC-Prinzip (CPC = Cost-per-Click) ab, d. h. es fallen erst Kosten an, wenn die Anzeige aufgerufen wird. Sie legen vorab ein Budget fest, welches Sie für die offene Stelle ausgeben möchten. Ist das Budget aufgebraucht wird die Werbeanzeige automatisch offline genommen und nicht weiter ausgespielt. Um einen geringen CPC-Preis für Ihre Stellenanzeige zu erreichen, ist eine hohe Relevanz für die Anzeige wichtig. Diese wird durch folgende Punkte erzielt:

  • Interaktion auf der Werbeanzeige durch kommentieren, liken oder teilen
  • Hohe Klickrate auf die Anzeige
  • Bestehende Community auf der werbenden Facebook-Seite
  • Interaktion mit den Nutzern auf der Werbeanzeige (z. B. auf Kommentare eingehen)

Das Kampagnenbudget von Stelle zu Stelle variieren, wenn diese in unterschiedlichen Branchen / Bereichen sind. Das Team von den HR monkeys bietet Ihnen dabei die bestmöglichste Beratung zu Ihren offenen Stellen und greift dabei auf eine langjährige Erfahrung zurück.

 

Ihre Vorteile bei der Schaltung mit Facebook Ads

Durch die Abrechnung nach dem CPC-Prinzip entstehen erst Kosten, wenn die Anzeige geöffnet wird. Ihr Vorteil: Wird Ihre Anzeige nicht angeklickt, fallen für Sie auch keine Kosten an. Sie betreiben so nebenbei Employer Branding und stärken Ihre Arbeitgebermarke. Zusätzlich zeigen Sie Präsenz und verankern sich unterbewusst im Kopf des Nutzers. Dadurch besteht die Möglichkeit, dass der Nutzer sich die Werbeanzeige genauer anschaut, wenn ihm zu einem späteren Zeitpunkt die Anzeige ein weiteres Mal ausgespielt wird.

Die zielgerichtete und individuelle Definition der Zielgruppe durch das Targeting ist der nächste Vorteil, der für das Recruiting neuer Mitarbeiter auf dem Sozialen Netzwerk spricht. Latent (passiv) Suchende werden mit Facebook Ads optimal erreicht, als über andere Recruiting-Kanäle wie Jobbörsen. Die Anzeige kann von jedem geteilt, gelikt und kommentiert werden, der diese ausgespielt bekommt. Die Kommentarfunktion bietet zudem die Möglichkeit andere Nutzer (und damit potenzielle Bewerber) zu verlinken und so auf das Jobangebot aufmerksam zu machen. Durch die Verlinkung anderer Nutzer wird die Reichweite nochmal gesteigert und weitere potenzielle Kandidaten angesprochen.

 

Ihre Vorteile im Überblick:

  • Zielgruppengenaue Ausspielung der Werbeanzeige
  • Kosten entstehen erst, wenn die Anzeige angeklickt wird
  • Stärkung der Arbeitgebermarke, auch wenn Anzeige nicht geklickt wird (Employer-Branding-Effekt)
  • Latent Suchende ansprechen
  • Größere Reichweite durch Interaktionen der Zielgruppe

 

Aufbau einer Facebook-Werbeanzeige

Eine Werbeanzeige setzt sich aus verschiedenen Bestandteilen zusammen. Dazu gehören, das Logo des Herausgebers, ein Beschreibungstext, ein Anzeigenbild, ein Titel sowie eine Beschreibung des News-Feed-Links. Mit dem Call-to-Action-Button in der rechten unteren Ecke werden potenzielle Bewerber aufgefordert sich zu bewerben. Die optimale Bildauflösung für das Anzeigenbild beträgt 1200 x 628 Pixel.

 

  1. Logo des Herausgebers
  2. Beschreibungstext
  3. Anzeigenbild
  4. Stellentitel und kurze
    Beschreibung zur Stelle
  5. Call-to-Action-Button
  6. Interaktionsmöglichkeiten

 

Wo werden die Stellenanzeigen auf Facebook platziert?

Die Anzeigen lassen sich auf unterschiedlichen Bereichen (sogenannte Feeds) schalten. Facebook unterscheidet u. a. zwischen:

  • Mobile News Feed
  • Desktop News Feed
  • Instant Article (Ausspielung über Instagram)
  • rechte Spalte bei der Desktopansicht

 

Das neue Facebook-Feature: offene Jobs online stellen und sofort bewerben

Facebook hat Anfang 2017 in den USA und Kanada ein neues Feature eingeführt. Unternehmen haben die Möglichkeit bekommen ihre Stellenanzeigen direkt über Facebook einzustellen. Möchte sich ein Nutzer auf die ausgeschriebene Position bewerben, so muss er die soziale Plattform nicht verlassen.

Seit Februar 2018 gibt es diese Funktion in über 40 Ländern. Drei Monate später (Mai 2018) hat Facebook diese Funktion auch für Deutschland freigeschaltet.

Wie funktioniert das neue „Job“-Feature

Veröffentlicht ein Unternehmen eine Stelle direkt über das Beitragsformat „Job“, so werden diese unter dem neuen Fanpage-Tab „Jobs“ angezeigt. Um eine Stellen einzustellen, ist lediglich eine Fanpage notwendig.

In der Eingabemaske für eine neue Stelle, füllen Unternehmen folgende Felder aus:

  • Einleitung (bis zu 90 Zeichen)
  • Stellentitel (bis zu 50 Zeichen)
  • Bild (Größe und Format wie bei bisherigen Link-Posts)
  • Ort
  • Art des Jobs (Teilzeit / Vollzeit)
  • Beschreibung (Aufgaben, Anforderungen etc.)

Nach dem Veröffentlichen des Jobs, bleibt dieser 30 Tage online. Das Stellenangebot wird automatisch deaktiviert, wenn es nicht zuvor verlängert wird. Momentan fallen keine Kosten für das Einstellen von Stellenanzeigen an. Um das Jobangebot zu verbreiten, ist es hilfreich, Werbeanzeigen passend zu diesem Angebot zu schalten.

Bewirbt sich ein Nutzer auf eine ausgeschriebene Stelle, werden seine Kontaktdaten sowie eine Begründung für die Bewerbung abgefragt. Facebook fügt automatisch die im Profil hinterlegten Berufserfahrungen hinzu. Der Bewerber kann weitere Jobs hinzufügen oder wieder entfernen.

Achtung: Weitere Unterlagen können nicht mitgeschickt werden.

Die Bewerbung landet im normalen Posteingang der Facebook-Seite und werden im Facebook Messenger als Nachricht angezeigt.

 

 

Kontaktieren Sie uns!

Ihr Ansprechpartner
Florian Grösch
Teamleiter Recruitics
 +49 69 40 12 92 40
 mail@hr-monkeys.de