Recruiting ist wie Dating

Recruiting 2020 ist wie Dating über 30: Fast alle Guten sind vergeben. Jeder sucht nach Mr. oder Mrs. Right, aber die sind schwer zu finden und stark umworben. Hier einige Lektionen aus der Dating-Welt, die Dir im Recruiting-Alltag wirklich weiterhelfen können. Verführe die heiß begehrten Kandidaten!

Vanessa Kurz
Vanessa Kurz
Als B. A. Medienmanagement und M. Sc. International Marketing Management ist Vanessa Expertin in modernen Marketing-Strategien und Zielgruppenansprache.

Call me maybe

0 %
...der Kandidaten wollen lieber angesprochen werden, als sich zu bewerben.

Kalte Schulter

0 %
...der IT-ler wollen umworben werden, statt selbst zu suchen.

Alle sind vergeben

0 %
...der möglichen Arbeitnehmer in Deutschland sind bereits in Anstellung.

Die Phasen des Bewerber-Datings

Phase 1: Liebe auf den ersten Blick

Du liest dutzende Bewerbungen und es passt einfach keiner. Frustriert bist Du schon dabei, aufzugeben – und dann kommt dieser eine Mensch daher, der Dich komplett umhaut. Da wird der Puls schon mal schneller.

Phase 2: Social Media Stalking

Wenn ein Bewerber auf den ersten Blick interessant wirkt, werden als nächstes Facebook, Instagram und LinkedIn konsultiert. Sogar schon vor dem ersten Treffen weißt Du so einiges über die Interessen und Hobbies Deines Kandidaten – und hast Dir sicherlich auch schon ein paar Rückfragen dazu zurechtgelegt…

Phase 3: „Warum bist Du schon so lange auf dem Markt?“

Es macht stutzig, wenn der Kandidat schon seit einiger Zeit arbeitslos ist. Oder oft zwischen verschiedenen Jobs gewechselt hat. Ist dieser Mensch bereit, sich langfristig zu binden oder wird auch Dein Unternehmen, sobald sich eine andere Möglichkeit ergibt, sitzen gelassen?

Phase 4: Selbstdarstellung auf beiden Seiten

Jedem ist klar, dass man sich beim ersten Treffen von seiner besten Seite zeigt. Du als Recruiter schwärmst von Benefits, super Arbeitsatmosphäre und spannenden Aufgaben. Das eher mittelmäßige Gehalt, den schwierigen Abteilungsleiter oder die schlechte Verkehrsanbindung überspielst Du. Genauso ist Dir vollkommen klar, dass Dein Bewerber sich selbst ins bestmögliche Licht rückt, wenn er von seiner bisherigen Erfahrung und seiner Arbeitseinstellung erzählt.

Kennst Du das auch?

Du hast den perfekten Kandidaten gefunden. 
Und dann… 😭💔

weißer Pfeil, der nach rechts zeigt
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Phase 5: Nach der Trennung erkennt man den wahren Charakter

Niemand ist ein unbeschriebenes Blatt, jeder hat seine Vergangenheit. Woran die letzte Arbeitsstelle gescheitert ist und wie man im Nachhinein über das Ex-Unternehmen spricht, ist sehr aussagekräftig. Genau deshalb schaut man gerne genau hin, wenn es im Arbeitszeugnis heißt „hat sich bemüht“ oder „Wir wünschen weiterhin Erfolg“. 

Phase 6: Triffst Du Dich heimlich mit anderen?

Je toller Dein Fang ist, desto mehr Angst gibt es, ihn wieder zu verlieren. Ein toller Mitarbeiter kann sich oft kaum vor Job-Angeboten retten, die viel bieten, um ihn von Dir abzubringen. Und oft erfährt man erst von der Konkurrenz, wenn es schon zu spät ist.

Phase 7: Konkurrenzkampf um die Attraktivsten

In Zeiten des #Fachkräftemangels und des #WarForTalent ist der Arbeitnehmer umkämpft und umschwärmt. Recruiter, die erwarten, dass gute Kandidaten wochenlang auf sie warten – werden die besten Talente an engagierte Konkurrenz verlieren, die sich um ihre Bewerber bemühen.

Phase 8: Freunde bleiben

Auch wenn’s nicht klappt, weil zum Beispiel sich der Traumkandidat für jemand anderen entscheidet: Brücken abzubrennen ist nie sinnvoll. Wenn Du jemanden gefunden hast, von dem Du viel hältst – wünsche ihm oder ihr alles Gute und bleibe in positivem Kontakt. Vielleicht in einem Jahr…

Bewerber stehen nicht auf Dich?

Da können wir helfen. Lass’ einfach Deine Kontaktdaten hier, wir melden uns bei Dir!

Bewerber-Typen

Hund mit Rose im Maul

Der Verliebte: Will Dich um jeden Preis

Bewirbt sich, weil er wirklich, WIRKLICH bei Dir arbeiten will. Träumt seit der Frühpubertät von Deinem Unternehmen und kennt jedes Detail darüber. Schickt mindestens 1x im Quartal eine Bewerbung und ruft ständig an um nochmal nachzufragen, ob er den Job hat.

Löwe in freier Wildbahn

Der Aufreißer: Masse statt Klasse

Bewirbt sich auf alles, was nicht bei drei auf dem Baum ist. Ist in Vorstellungsgesprächen sehr charmant und weiß eine gute Antwort auf alles – hat ja auch Erfahrung. Vorsicht, bei diesen Bewerbern, ihre wortgewandte, selbstsichere Art trügt gern darüber hinweg, dass sie Dich sofort fallen lassen werden, falls sich eine bessere Option ergibt.

Mops, der traurig guckt

Der Verzweifelte: Gib mir nur eine einzige Chance

Bewirbt sich, weil er wirklich keine anderen Optionen mehr hat. Hat es überall versucht und ist wegen Lücken im Lebenslauf und unsicherem Auftreten immer abgeblitzt. Würde jetzt einfach alles tun, um den Job zu kriegen und versucht, Dich durch Schuldgefühle zu überzeugen, ihn einzustellen.

Recruiting ist wie Dating

Wenn Dein Lieblings-Bewerber zur Konkurrenz geht… 💔

Goldene Regeln für Recruiting & Dating

😍 Vorsicht vor der rosaroten Brille
Manchmal verknallt man sich in einen Kandidaten, einfach weil er oder sie soooo sympathisch, lustig und nett ist. Auch, wenn die Person tatsächlich eine Null ist.

📱 Vergiss’ die „3-Tage-Warten-Regel“
Wenn Dich jemand interessiert, ruf an! Niemand mag Spielchen und die Konkurrenz schläft nicht, wenn Du jemanden zu lange zappeln lässt.

🍑 Spiele Deine Vorzüge aus
Auch wenn es nicht so romantisch ist: Fakt ist leider, dass man sich am Anfang nicht in die tieferen Werte verliebt, sondern in offensichtliche Benefits.

🤔 Der erste Eindruck trügt oft
Jeder hat seine Vorurteile, bewusst oder unterbewusst. Oft gibt man tollen Menschen mit viel Potenzial dann keine Chance, nur weil ein persönlicher Bias ungute Gefühle auslöst.

🤦‍♀️ Du kannst niemanden ändern
Es gibt einen Unterschied zwischen “Potenzial erkennen” und “Wunschträumen hinterherlaufen”. Wenn ein Kandidat perfekt ist, abgesehen von dieser einen großen Sache – rechne damit, dass das auch so bleibt.

😢 Zeige nicht, wie verzweifelt Du bist
Egal wie dringend Du suchst – zeige nicht, dass Du unter Druck stehst. Das heißt natürlich aber nicht, dass Du Dir keine Mühe geben sollst.

💻 Heute läuft alles Online
Tinder, Truffls, ElitePartner, LinkedIn – egal. Die perfekte Person findest Du sehr wahrscheinlich online. Verschließe Dich nicht vor dieser Option.

👩‍❤️‍👩 Empfehlungen sind viel wert
Wenn jemand, von dem Du viel hältst, eine andere Person empfiehlt – höre zu! Denn egal wie gut Deine Menschenkenntnis ist – durch einige Nachrichten und Treffen wirst Du niemanden so gut einschätzen können, wie die Menschen, die ihn oder sie schon lange kennen.

🍆 Wer attraktiv ist, weiß das auch
Kandidaten kennen ihren Marktwert. Gerade besonders attraktive Menschen sind gewohnt, viele verlockende Angebote zu bekommen. Alles andere wäre gelogen. Das heißt: Du musst Dir schon Mühe geben, Dich von der Konkurrenz abzuheben.

Werde ganz einfach zum HR Trendsetter!

Sichere Dir 100% kostenlosen, exklusiven Zugang zu Sonder-Inhalten. Keine Sorge – wir schreiben Dir nicht ständig, sondern nur, wenn es tatsächlich etwas Spannendes zu sagen gibt!

×

Übersicht

Wir freuen uns auf Deinen Anruf! Erreichbar sind wir von Montag bis Freitag, 8.30 bis 17.00 Uhr unter:

Oder melde Dich direkt bei uns:
mail@hr-monkeys.de