Insights und Tipps für’s IT-Recruiting

Eine Branche, die den Fachkräftemangel mit am stärksten spürt, ist die IT: Software-Entwickler, Data Scientists, System-Administratoren, Web Developer und Programmierer gehören zu den begehrtesten Fachkräften am Markt. Hier findest Du einen Überblick über die wichtigen Technologien und beruflichen Präferenzen von IT-lern sowie aktuelle Trends der Branche. Zusätzlich geben wir Dir wertvolle Tipps für’s IT-Recruiting an die Hand.

HR monkeys Experten
HR monkeys Experten
Wir sind immer auf der Pirsch nach den neuesten HR-Trends rund um den Globus und halten Dich auf dem neuesten Stand!

Die Internetplattform Stack Overflow hat sich in den letzten Jahren zur größten Online-Entwicklercommunity und ersten Anlaufstelle bei Fragen rund um das Programmieren und Coden entwickelt. Unternehmen aus der ganzen Welt nutzen diese Plattform, um neue Mitarbeiter für Projekte oder zur Festanstellung zu rekrutieren. Regelmäßig führt Stack Overflow eine Entwicklerumfrage durch. 2019 haben rund 6.000 Entwickler aus Deutschland an der Befragung teilgenommen.

Wir haben die wichtigsten Fakten für’s Recruiting aus der Umfrage für Dich zusammengestellt.

Die Zielgruppe kennen: Entwickler...

Haben sich eigenständig eine neue Sprache, ein neues Framework oder ein neues Tool angeeignet
90%
Programmieren in ihrer Freizeit
83%
Haben über fünf Jahre Berufserfahrung
65%
Haben vor ihrem 16. Lebensjahr das erste Mal Code geschrieben
60%
Haben an einer Hochschule oder Universität studiert
25%

Top 3 ...

… der meist eingesetzten Websprachen

0 %
JavaScript
0 %
HTML / CSS
0 %
SQL

… der beliebtesten Websprachen

0 %
Rust
0 %
TypeScript
0 %
Clojure

… der wichtigsten Anforderungen an den Arbeitsplatz

Flexible Arbeitszeiten oder flexibler Zeitplan
56%
Sprache, Framework oder andere Technologie, mit der gearbeitet wird
55%
Angenehme Büroumgebung und Unternehmenskultur
51%

… der IT-Positionen mit den höchsten Gehältern

Entwicklungsleiter (m/w/d)

86.000 €

DevOps-Spezialist (m/w/d)

70.000 €

Data oder Business Analyst

69.000 €

In letzten zehn Jahren ist die Zahl der unbesetzten IT-Positionen deutlich gestiegen. Auch in Zukunft werden höchstwahrscheinlich viele Stellen unbesetzt bleiben. Um Dich dagegen zu wappnen und Deine offenen IT-Stellen zügig zu besetzen, haben wir ein paar Tipps für Dich zusammengestellt.

Offene Stellen für IT-Experten Grafik
Offene Stellen für IT-Experten Grafik

Anzahl der unbesetzten IT-Positionen in Deutschland                                                                                                                                                                                                                                                    Quelle: Bitkom Research

6 wertvolle Praxis-Tipps für die Rekrutierung von IT-Experten

Tipp 1 | Hebe Besonderheiten der offenen Stelle hervor
Warum sollte sich ein Bewerber ausgerechnet bei Dir im Unternehmen bewerben? Was zeichnet Dein Unternehmen aus? Eine clevere Antwort auf diese Frage kann Kandidaten zu einer Bewerbung bewegen. Häufig listen Arbeitgeber einige Benefits auf, allerdings sind diese oftmals nur sehr allgemein gehalten und nicht auf die Stelle angepasst.

Zeige Deine Highlights stattdessen konkret auf: Wie wäre es zum Beispiel, wenn sich der neue Mitarbeiter sein Wunsch-IT-Equipment, seinen Arbeitsort oder seine Arbeitszeiten selbst aussuchen darf?

Tipp 2 | Schneller, höher, weiter: Biete Weiterbildungsmöglichkeiten an
Du legst Wert darauf, dass Deine Mitarbeiter auf dem neuesten Stand der Technik sind? Dann solltest Du ihnen auch den Raum schaffen, sich weiterzuentwickeln. In die Ausbildung der Mitarbeiter zu investieren zeigt nicht nur Wertschätzung, sondern Dein Unternehmen profitiert auch vom gewonnenen Know-how.

Tue Gutes und sprich darüber: Schreibe in Deiner Stellenanzeige, dass Dir die Entwicklung Deiner Mitarbeiter am Herzen liegt und nenne konkrete Maßnahmen, die Du in diesem Bereich bieten kannst.

Tipp 3 | Who is Who: Stelle das Team vor
Das Arbeitsumfeld spielt für Programmierer, Entwickler und Konsorten eine große Rolle. Wie bereits erwähnt, steht dieses bei IT-lern auf Platz drei der wichtigsten Entscheidungskriterien für oder gegen einen Job. Gib dem Bewerber also auf Deiner Karriereseite einen Einblick in sein zukünftiges Team. Das kann beispielsweise auch mit einem kurzen Vorstellungsvideo erfolgen. Beantworte dabei Fragen wie:

  • Wie groß ist das Team?
  • Mit wem wird der neue Kollege eng zusammenarbeiten?
  • Welche Arbeitsmethoden (z. B. Scrum) werden eingesetzt?
  • Wer wird der oder die Vorgesetzte des neuen Kollegen?

Tipp 4 | Kein Hürdenlauf: Direkte Kontaktmöglichkeit in den Fachbereich
Halte unbedingt die Bewerbungsschwelle niedrig! Gestalte den Bewerbungsprozess so einfach wie möglich. Biete die Möglichkeit der One-Click-Bewerbung oder des einfachen Hochladens eines Lebenslaufs. Vermeide in jedem Fall umständliche Online-Formulare, denn das schreckt viele Bewerber ab. Biete zudem eine Kontakt-Möglichkeit für Rückfragen, am besten gleich an einen konkreten Ansprechpartner. Dadurch signalisierst Du Wertschätzung und Interesse.

Laut der IT-Absolventen-Studie 2017 kommt bei jungen IT-Talenten der Erstkontakt mit einer Fachkraft aus dem zukünftigen Team oder bzw. der jeweiligen Abteilung am besten an.

It-Recruiting Kreisdiagramm

Vergiss nicht – Gerade attraktive Kandidaten wissen oft, dass ihr Marktwert hoch ist, und werden stark umworben. Wenn Du den Bewerbungsprozess länger, anstrengender oder komplexer gestaltest als die Konkurrenz, werden sie oft einfach abbrechen und sich anders orientieren.

Tipp 5 | Mehr als nur Arbeit: Punkte mit Deinen Benefits
Zeige dem Bewerber genau und ausführlich, welche Vorteile und Zusatzleistungen Du anbietest. Auch Benefits, die für Dich selbstverständlich sind, wie technische Ausstattung oder der beliebte Firmenwagen, können einen Jobsuchenden von einer Bewerbung bei Deinem Unternehmen überzeugen. Liste auch gerne Kickerturniere, die Teilnahme an Firmenläufen, Sommerfeste und Ähnliches auf. Gerade gemeinsame Aktivitäten und Events können Dich als Arbeitgeber von anderen Unternehmen positiv abheben.

Achtung Fettnäpfchen – gratis Kaffee, Obstkorb und Vertrauensarbeitszeit sind wirklich keine Besonderheiten mehr. Gerade in der IT, wo sich aufgrund des War for Talents um qualifizierte Mitarbeiter viel Mühe gegeben wird, ist es fast ein Armutszeugnis, solche Aspekte als “Benefits” anzupreisen. Denke lieber darüber nach, was Dein Unternehmen wirklich von anderen abhebt.

Tipp 6 | Wohin geht die Reise? Kommuniziere Deine Vision

„Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen, um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.“

Antoine de Saint-Exupéry

Insbesondere in der IT, wo sich Bewerber ihren Arbeitgeber oft aussuchen können und viele Unternehmen mit hohen Gehältern locken, ist der Cultural Fit ein unglaublich wichtiger Aspekt. Laut IT-Absolventen-Studie ist es den meisten IT-Experten sehr wichtig, sich mit den Werten des Unternehmens, in dem sie arbeiten, identifizieren zu können. Data Scientists, Webentwickler und KI-Experten teilen oft Eines: Die Faszination für innovative Visionen, hinter denen sie stehen und an denen sie mitarbeiten können. “Hilf uns, die Welt für alle sicherer zu machen” klingt besser als nur “Arbeite in der IT-Security“.

Werde ganz einfach zum HR Trendsetter!

Sichere Dir 100% kostenlosen, exklusiven Zugang zu Sonder-Inhalten. Keine Sorge – wir schreiben Dir nicht ständig, sondern nur, wenn es tatsächlich etwas Spannendes zu sagen gibt!

×

Übersicht

Wir freuen uns auf Deinen Anruf! Erreichbar sind wir von Montag bis Freitag, 8.30 bis 17.00 Uhr unter:

Oder melde Dich direkt bei uns:
mail@hr-monkeys.de