Hygge: Glücklich arbeiten trotz Corona

Hygge – schon mal gehört? Nein, dabei handelt es sich nicht um die neueste Regal-Kombi eines großen schwedischen Möbelherstellers. Der Begriff Hygge kommt aus dem Dänischen und beschreibt eine positive Lebenseinstellung, die den Faktor „Glück“ in den Mittelpunkt stellt. Diese genießt im hohen Norden einen ganz besonderen Stellenwert. Und wir dachten: Gerade jetzt brauchen vielleicht auch Du und Deine Mitarbeiter ein wenig hyggeligen Input. 

Yannika Lietz
Yannika Lietz
Als Bachelor of Arts in Media Management ist Yannika Expertin für Social Media Kommunikation und moderne Recruiting-Strategien.

Hygge – reine Esoterik oder handfester Trend?

Falls Du Dir schon mal den „World Happiness Report“ der vereinten Nationen zu Gemüte geführt hast, dürfte Dir aufgefallen sein: Die Skandinavier, insbesondere die Dänen, sind ein besonders glückliches Völkchen. Schon mehrere Male in Folge wurde Dänemark zum glücklichsten oder mindestens zweitglücklichsten Land der Welt gekürt. Zum Vergleich: Deutschland liegt in der neuesten Ausgabe der Studie auf dem 17. Platz. Nicht so gut!

Rechts  siehst Du die Top 5 der glücklichsten Länder der Welt. 

Finland
Platz eins
Dänemark
Platz 2
Schweiz
Platz 3
Island
Platz 4
Norwegen
Platz 5

Wir dachten uns: Gerade jetzt würde uns allen eine Extraportion Glück gut tun. Denn die Gemüter brodeln im ganzen Land. Gründe dafür gibt es viele: Viele Mitarbeiter hängen im Home-Office fest, die Wirtschaft springt nur schleppend an. Außerdem dominieren unter den Mitarbeitern Existenzängste, weil Kurzarbeitsraten und auch die Arbeitslosenzahlen neue Rekordwerte erreichen. Du als Personaler dürftest das am ehesten spüren. Immerhin bist Du von Berufswegen ganz nah dran an den Mitarbeitern.  

glückliche Arbeiter

Glück trotz widriger Umstände: 
Wie machen die Dänen das bloß?

Du hast es aber auch in der Hand, positive Impulse zu setzen. Denn gerade jetzt ist es in der Arbeitswelt wichtig, die Nerven zu bewahren: Wer sich als Mitarbeiter dem eigene Frust hingibt, pfeift früher oder später auf die eigenen Ziele. Und damit ist der Schaden im Endeffekt größer als er sein müsste.

Schon in guten Zeiten verursachen unmotivierte Mitarbeiter in deutschen Unternehmen Mehrausgaben in Höhe von rund 124 Milliarden Euro, wie der Marktforscher Gallup erst im letzten Jahr berechnete. Dass dieser Wert in Krisenzeiten um ein vielfaches höher liegen kann, müssen wir nicht extra betonen, oder? Und was das wiederum für die gesamtwirtschaftliche Entwicklung bedeutet, wohl auch nicht. Daher raten wir Dir, jetzt alles daran zu setzen, die Motivation Deiner Mitarbeiter zu stärken.

Hygge – gut für die Employer Brand

Bedenke, dass Hygge nicht nur der internen Employer Brand gut tut. Arbeitgeber, die es in Krisenzeiten schaffen, den Happyness-Level nicht in den Keller sinken zu lassen, sammeln auch Pluspunkte in ihrem externen Employer Branding. Zum Beispiel, weil Mitarbeiter wertschätzend über das Engagement ihres Arbeitgebers in den sozialen Medien reden. Das bekommen auch potenzielle Talente mit. Natürlich kannst Du darüber auch auf Deiner Karriereseite berichten – in Form von Videos, Blogbeiträgen oder Bildern.

Hygge: Was ist das? Eine Lebenseinstellung!

emotionales Targeting

Aber das nur nebenbei. Grundsätzlich haben wir uns gefragt: Wie kann man mit einfachen Mitteln Motivation säen? Bei unseren Recherchen sind wir schnell auf den Begriff „Hygge“ gestoßen – ausgesprochen wird das in etwa so: Hügge. 

Hygge ist eine Lebenseinstellung, die Gemütlichkeit und ein Wohlfühlklima in den Vordergrund stellt. In der dänischen Kultur ist sie das Gegengift für lange, fiese und eiskalte Winter. Über Monate hinweg liegen hier die Temperaturen unter dem Gefrierpunkt und es ist die meiste Zeit dunkel. Damit sind die Dänen beste Kandidaten für einen langwierigen Winterblues. Den bekommen sie aber nicht. 

Dagegen hilft nämlich Gemütlichkeit: In Form von Kaminfeuer, flackernden Kerzen, schönen Lampen, warmen Decken, Tees, netten Düften, Dekoartikeln und dem richtigen Mindset. Das ist auch schon das ganze Geheimnis rund um Hygge. Es ist weder teuer, noch braucht man neue Anschaffungen. Daher lässt es sich auch ganz bequem auf die Arbeitswelt und das Home-Office übertragen.

Hygge im Home-Office: 7 Tipps

Du siehst: Das große Glück liegt oft in den kleinen Dingen. Sobald Du die Tipps mit Deinen Kollegen ausprobierst, wirst Du sehen, dass sie wirken. Hygg, hygg Hurra!

Homeoffice

Was Personaler bei Homeoffice beachten sollten

×

Übersicht

Wir freuen uns auf Deinen Anruf! Erreichbar sind wir von Montag bis Freitag, 8.30 bis 17.00 Uhr unter:

Oder melde Dich direkt bei uns:
mail@hr-monkeys.de